Fachbereich 12

    Mantelsonntag in Bad Kreuznach

    Fachbereich Handel

    Mantelsonntag in Bad Kreuznach

    Aktion für den freien Sonntag ver.di Symbolbild  – Aktion für den freien Sonntag

    Die Rhein-Zeitung hat in ihrer heutigen Ausgabe einen Artikel mit dem Titel: „Verdi gewährt Schonfrist“ veröffentlicht. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) distanziert sich ausdrücklich von der inhaltlichen Ausgestaltung dieses Artikels und der Deutung, dass ver.di die Einzelhändler schone.

    Der ver.di Landesbezirk hat seine Meinung zu verkaufsoffenen Sonntagen in Rheinland-Pfalz nicht geändert. „Ich verweise auf das Urteil des BVerwG, dass die Regelungen für verkaufsoffene Sonntage auch in Rheinland-Pfalz klargestellt hat,“ sagt Landesfachbereisleiterin Handel Monika Di Silvestre heute in Mainz. „Hier handelt es sich nicht um eine Schonfrist,“ ergänzte sie.

    Di Silvestre betont, dass ver.di nach wie vor gegen Arbeit an Sonntagen ist und die Händler auffordere, sich an die entsprechenden Gesetze zu halten.. Klar sei, dass der Mantelsonntag keinen ausreichenden Grund für einen verkaufsoffenen Sonntag biete. Ver.di werde auch in Zukunft gegen solche Sonntage vorgehen. Nur in diesem Falle wird auf Grund der Verkettung von Umständen davon abgesehen. „Wir haben in Bad Kreuznach eine starke Allianz für den freien Sonntag, gemeinsam mit dieser werden wir das aufarbeiten und gemeinsam dafür Sorge tragen, dass dies der letzte Mantelsonntag in Bad Kreuznach ist,“ so Di Silvestre.

    Inhaltliche Rückfragen