Pressemitteilungen

    Aufwertungsstaffel durch die Pfalz

    Fachbereich Gemeinden

    Aufwertungsstaffel durch die Pfalz: - Alle Kinder haben ein Recht auf Bildung! Start am 4.9. in Pirmasens

    02.09.2017

    Ver.di fordert eine Verbesserung der Fachkraft-Kind-Relation in den rheinland-pfälzischen Kitas. Nachdem am vergangenen Freitag (01.09.) die fulminante Eröffnung mit der Produktion „Freier Fall“ und „Live-Filmdreh“ für die Aktion, im Rahmen des 13. Festivals des deutschen Films stattfand, startet nun in 8 Städten in der Pfalz die Aufwertungsstaffel zur Novelle des rheinland-pfälzischen Kindertagesstättengesetzes. Der Start ist am kommenden Montag in Pirmasens. (Liste mit den Städten und Daten am Ende der Meldung)

    Die Gewerkschaft will mit dieser Staffel der Öffentlichkeit zeigen, dass Kindertagesstätten eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft, gerade für die Bildung, Erziehung und Betreuung übernehmen. Sie will zeigen, wie wichtig gute Qualität in Kindertagesstätten ist und unter welchen Bedingungen pädagogische Fachkräfte individuelle Bildung der Kinder ermöglichen. „Die Wertigkeit frühkindlicher Bildung muss von der Gesellschaft stärker in den Fokus genommen werden,“ sagte Jana Beißert, zuständige Gewerkschaftssekretärin von ver.di in der Pfalz.

    ver.di fordert eine deutliche Verbesserung der Fachkraft-Kind-Relation. Zum Beispiel teilen sich im Moment 14 Kinder zwischen 3-6 Jahren eine_n Erzieher_in. „Damit Kitas all ihren vielfältigen Aufgaben gerecht werden können, brauchen wir eine angemessene Fachkraft-Kind-Relation,“ fordert Volker Euskirchen, zuständiger Landesfachbereichsleiter bei ver.di, welcher sich jüngst in dieser Thematik über die Berechnungen des Präsidenten des Landesrechnungshofs mit dem Zitat „Die spinnen doch, die im Landesrechnungshof“ aufregte. (siehe Mitteilung vom 31.08.17)

    Nach Meinung beider Gerwekschafter_innen haben alle Kinder das Recht auf gleiche Chancen – das Recht auf Bildung, Erziehung und Betreuung. „Frühe Bildung ist das A und O für Chancengleichheit, auch mit dem Blick auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Genau dafür setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertagesstätten täglich mit all ihrer Kraft ein.“ Sagte Euskrichen. Lassen die Rahmenbedingungen in den Kitas eine so hohe Anforderung und Verantwortung überhaupt zu? „Dies ist eine entscheidende Frage hinsichtlich der Arbeitsbedingungen der pädagogischen Fachkräfte in Kindertagesstätten und bei der Qualität der Umsetzung der Bildungs-und Erziehungsempfehlungen, konkret in Rheinland-Pfalz. Konkret in Rheinland-Pfalz deshalb, weil das Ministerium erste Schritte zur Novellierung des Kindertagesstättengesetzes eingeleitet hat. Eine Novellierung kann vieles beinhalten,“ sagte Beißert.

     

    Zu den einzelnen Veranstaltungen der Aktionswochen mit Wanderausstellung und Infosbus erhalten sie separate Meldungen. Auch auf der seite https://pfalz.verdi.de wird es aktuelle Neuigkeiten geben.

    Landkarte mit den Städten der Aufwertungsstaffel Jana Beißert Aufwertungsstaffel Pfalz  – Landkarte mit den Städten der Aufwertungsstaffel