Pressemitteilungen

    Tarifabschluss im Einzel- und Versandhandel

    Fachbereich Handel

    Tarifabschluss im Einzel- und Versandhandel Rheinland-Pfalz: 4,3 Prozent Erhöhung in 2 Stufen

    Laufzeit 24 Monate 21.07.2017
    Logo der Kampagne ver.di Fachbereich Handel Logo Tarifrunde Handel

    Für die rund 100.000 Beschäftigten im Rheinland-Pfälzischen Einzel- und Versandhandel konnte am heutigen Freitag (11.08) ein Abschluss erzielt werden. In 2 Stufen erhalten die Beschäftigten 4,3 Prozent mehr. Rückwirkend, ab 01.07.2017, erhalten die Angestellten 2,3 Prozent mehr Lohn bzw. Gehalt. Ab 01.05.2018 erhalten sie weitere 2 Prozent mehr Geld. Auszubildende erhalten die Vergütungssteigerung analog, jeweils zum 01.08. des Jahres.

    „Mit diesem Ergebnis können wir die Preissteigerung kompensieren. Weiterhin gibt es keine Stundenlöhne mehr die unter 10,11 EUR liegen, auch das ist positiv,“ sagte Verhandlungsführerin Monika Di Silvestre. Die Atmosphäre in den Verhandlungen beschreibt die Verhandlungsführerin als positiv.  Weiterhin wurde eine Einmalzahlung für Beschäftigte in Höhe von 50.- Euro sowie für Auszubildende in Höhe von 25.- Euro verhandelt. Die Regelungen für die sogenannte Warenverräumung treten auch wieder in Kraft. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten. Die Idee der sozialen Komponente für die unteren Lohn- und Gehaltsgruppen konnte mit den Rheinland-Pfälzischen Arbeitgebern nicht verwirklicht werden, was ver.di sehr bedauert.

    Beim für ver.di wichtigen Thema, der Allgemeinverbindlichkeit, zeigten sich die Arbeitgeber nicht entgegenkommend. Laut Di Silvestre werde man hier weiter am Ball bleiben und diese Forderung intensiv verfolgen.

    Am Rande der Verhandlung gab es eine Streikaktion der Beschäftigten von Toy’s R Us in Koblenz, welche auch weiterhin für einen Anerkennungstarifvertrag analog dem Einzel- und Versandhandel kämpfen.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    06131-9726-110
    0171-3009154
    dennis.dacke@verdi.de

    Inhaltliche Rückfragen