Pressemitteilungen

    Bsirske am 14.03.17 in K'lautern

    Bezirk Pfalz

    aktualisiert / Frank Bsirske am 14. März in der Westpfalz

    - ver.di-Vorsitzender besucht Westpfalzklinikum und Stadtbildpflege in Kaiserslautern 13.03.2017
    Foto Frank Bsirske Kay Herschelmann Portrait Frank Bsirske

    In unserer Pressemitteilung vom 09.03.2017 kündigten wir an, dass Frank Bsirske am 14.03.2017 in der Pfalz sein wird. Leider ist er derzeit erkrankt und wird somit die Termine in der Pfalz nicht wahrnehmen können. Michael Blug, Landesleiter des ver.di Landesbezirks Rheinland-Pfalz-Saarland, übernimmt stellvertretend die Termine im Westpfalzklinikum und im Eigenbetrieb Stadtbildpflege. Das Pressegespräch um 12:30 Uhr entfällt ersatzlos. [dda]

     

    Frank Bsirske am 14. März in der Westpfalz - ver.di-Vorsitzender besucht Westpfalzklinikum und Stadtbildpflege in Kaiserslautern

    Am kommenden Dienstag, den 14.03.2017, besucht der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske Betriebe in Kaiserslautern. Jürgen Knoll, Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Pfalz dazu: „Wir freuen uns, dass Frank Bsirske zu uns kommt. Wir sehen das auch als Zeichen der Anerkennung für das hohe Engagement der ver.di-Mitglieder in der Pfalz.“ Nach Aussage von ver.di wird der Gewerkschaftschef von 11:00 bis 17:00 Uhr in Kaiserslautern sein.

    Beginnen wird Bsirske seine Tour um 11:00 Uhr im Westpfalzklinikum Kaiserslautern. Ab 12.30 Uhr steht der ver.di-Vorsitzende in den Räumen des ver.di-Bezirks Pfalz in der Richard-Wagner-Straße für ein Pressegespräch zur Verfügung. Ab 14:00 Uhr besucht Frank Bsirske den Eigenbetrieb Stadtbildpflege Kaiserslautern.


    Hintergrund und redaktionelle Hinweise:
    Nach Aussage Knolls besucht Bsirske oft Betriebe und Dienststellen in allen ver.di-Bezirken in Deutschland. „ver.di steht für gute Arbeit in den Betrieben und Dienststellen, für Tarifverträge mit guten Löhnen und Gehältern, die zum guten Leben reichen. Gemeinsam mit den DGB-Gewerkschaften setzen wir uns für eine Stärkung der gesetzlichen Rente unter dem Motto “Rente muss für ein gutes Leben reichen“ ein. Ver.di steht für eine Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand, bei der der Öffentliche Dienst mit ausreichenden Finanzmitteln seine zahlreichen Aufgaben erfüllen kann.“ Für diese und zahlreiche andere aktuelle Fragen steht Ihnen der ver.di – Vorsitzende Frank Bsirske von 12.30 bis 13.30 Uhr im ver.di – Büro für ein Pressegesprächs zur Verfügung.


    Wir bitten vorab um kurze Rückmeldung via Mail oder Telefon, aus organisatorischen Gründen.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    06131-9726-110
    0171-3009154
    dennis.dacke@verdi.de