Pressemitteilungen

    GAH Rheinland-Rheinhessen Auftakt - ergebnislos

    Fachbereich Handel

    Tarifrunde Groß- und Außenhandel Rheinland-Rheinhessen: Auftaktverhandlungen ergebnislos

    15.05.2017

    Tarifrunde Groß- und Außenhandel Rheinland-Rheinhessen: Auftaktverhandlungen ergebnislos

    Heute fand die erste Verhandlungsrunde des Tarifgebiets „Groß- und Außenhandel Rheinland-Rheinhessen“ in Koblenz statt. 

    Die Verhandlung blieb ohne Ergebnis, da die Arbeitgeberseite kein Angebot vorgelegt hat. Ver.di Verhandlungsführer Stefan Prinz zeigt sich sichtlich sauer: „Die Forderungen der ver.di Mitglieder sind mehr als angemessen. Beim ersten Termin ohne Angebot in eine Verhandlung zu gehen, hat absolut nichts mit Wertschätzung der Arbeit der Menschen zu tun.“ Die Gewerkschaft fordert den Arbeitgeberverband eindringlich auf, mit einem deutlichen Angebot zum nächsten Termin zu erscheinen.

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert, für die rund 40.000 Beschäftigten der Tarifregion, eine Gehalts- und Lohnerhöhung von 1 € pro Stunde. Die Auszubildenden-Vergütungen sollen um 50 Cent pro Stunde steigen. Die Laufzeit des Tarifvertrags soll 12 Monate betragen.

    Die nächste Verhandlung findet am 13.06.2017 in Koblenz statt.
    Wir werden über weitere Entwicklungen informieren.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    06131-9726-110
    0171-3009154
    dennis.dacke@verdi.de