Pressemitteilungen

    Ver.di begrüßt „Saarbrücker Resolution zur Gleichwertigkeit der …

    Fachbereich Gemeinden

    Ver.di begrüßt „Saarbrücker Resolution zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“

    10.11.2017
    Öffentlich ist Wesentlich ver.di Öffentlich ist Wesentlich

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft begrüßt die „Saarbrücker Resolution zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse“ welche am 09.11. in Saarbrücken gezeichnet wurde. „Das ist auch für uns ein Signal in die richtige Richtung. Der öffentliche Dienst ist wesentlich für die Bürgerinnen und Bürger im Saarland. Die mit der Resolution verbundenen Forderungen der Schuldentilgung sind bitter nötig. Auch für die Zukunft der hart arbeitenden Beschäftigten im öffentlichen Dienst ist das ein wichtiges Signal, welches sich hoffentlich auch in Arbeits- und Lebensbedingungen wiederspiegelt,“ sagt Bezirksgeschäftsführer Thomas Müller.

    Die Resolution fordere einen Altschuldenfond zur Tilgung der Schuldenberge, welche auch die Kommunen im Saarland belasten. „Der anhaltende Sparzwang zu Lasten aller muss ein Ende haben.“ Ergänzt Müller. Auch die Forderung nach einer Bildung einer Kommission zur Wiederherstellung der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse begrüßt der ver.di Bezirksgeschäftsführer ausdrücklich.

    Der Bund solle den Kommunen bei den Sozialausgaben unter die Arme greifen. Dann steige auch die Investitionsfähigkeit der finanzschwachen Kommunen. „Auch im Bezug auf die langfristige Personalplanung und der Perspektivsicherung von jungen Beschäftigten ist es wichtig, dass das Konzept der gleichwertigen Lebensverhältnisse in finanzieller Hinsicht konkretisiert und damit das Gemeindefinanzsystem auf eine solide und nachhaltige Grundlage gestellt wird,“ sagt Müller. Er will zusammen mit den Personalräten vor Ort in den über 70 Kommunen (???? Die Zahl stimmt????) diesen Prozess begleiten und hofft, dass die Bundesregierung diesen wichtigen Appel auch ernst nimmt.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    06131-9726-110
    0171-3009154
    dennis.dacke@verdi.de

    Inhaltliche Rückfragen