Pressemitteilungen

    Stadttheater Trier

    Stadttheater Trier

    23.07.2015

    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland erklärt sich einverstanden mit der Umwandlung des Stadttheaters Trier in eine Anstalt Öffentlichen Rechts. Mit dieser Konstruktion sei ein Plus an künstlerischer Handlungsfreiheit verbunden, die dem Haus gut tun kann. Wichtig sei es da allerdings, so Michael Holdinghausen von ver.di, dass die internen Entscheidungsstrukturen stimmen.

    Das ist nach Meinung des Gewerkschafters mit einer Konzentration der Entscheidungsmacht auf einen geschäftsführenden Intendanten nicht der Fall. Holdinghausen: „Wir haben genügend aktuelle Beispiele dafür, welche Probleme es gibt, wenn alle Entscheidungen in einem Kopf getroffen werden. Die Teilung in Intendanz, Musikdirektion und kaufmännischer Leitung hat sich in Trier und in vielen vergleichbaren Häusern bewährt.“