Pressemitteilungen

    ver.di erhöht Druck vor der vierten Verhandlungsrunde in Darmstadt

    ver.di erhöht Druck vor der vierten Verhandlungsrunde in Darmstadt

    30.05.2016

    In Rheinland-Pfalz und Saarland ruft ver.di die Beschäftigten der T-Systems an den Standorten Saarbrücken, Trier, Koblenz und Simmern zum vollschichtigen Streik, und zur Teilnahme an einer Demonstration und Kundgebung in Darmstadt auf. Der Tarifkonflikt bei der Telekom-Tochter T-Systems (TSI) geht am Dienstag, 31. März 2016  in Darmstadt in die entscheidende, vierte Verhandlungsrunde.  Die Tarifverhandlungen werden bis Mittwoch, 01. Juni 2016, fortgesetzt. 

    Begleitet wird der Verhandlungsauftakt am Dienstag von einer Protestkundgebung mit rund 1.000 Beschäftigten, davon rund 160 Teilnehmer/-innen aus Rheinland-Pfalz und Saarland. Um 12 Uhr treffen sich die Warnstreikenden in Darmstadt auf dem Marktplatz. Von dort ziehen sie in einem Demonstrationszug zur Kundgebung vor dem Commundo-Tagungshotel, Hilpertstr. 27, 65295 Darmstadt. Hauptredner der Kundgebung ist der hessische ver.di -Landesbezirksleiter Jürgen Bothner. 

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di erhöht noch einmal den Druck. Am Montag, 30. Mai 2016 und am Dienstag, 31. Mai 2016, legen insgesamt rund 2.500 TSI-Beschäftigte die Arbeit nieder. In der vergangenen Woche hatten sich bereits mehrere hundert Beschäftigte an Warnstreiks beteiligt. „Wir fordern den Arbeitgeber auf, seine Hinhaltetaktik aufzugeben und endlich ein akzeptables Angebot vorzulegen. Die Beschäftigten von T-Systems haben ihren Beitrag zum Konzernerfolg beigetragen ", sagt ver.di-Fachbereichsleiter Andreas Wiese. 

    In den vorangegangenen drei Verhandlungsrunden hatte es noch keine Annäherung gegeben. ver.di fordert in der laufenden Tarifrunde eine Entgeltanhebung um fünf Prozent sowie eine soziale Komponente. Die Laufzeit des Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen.

    Pressekontakt

    Herausgegeben von:

    Anita Schätzle
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6; 55116 Mainz
    Telefon 06131-9726235
    Mobil 0171-3044401
    PC-FAX (01805) 837343-26027
    Festnetzpreis 14 ct/min, Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min