Pressemitteilungen

    DRK Tarifrunde – Protest und Verhandlungen in Mainz am 12.04.

    Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

    DRK Tarifrunde – Protest und Verhandlungen in Mainz am 12.04.

    11.04.2018
       verdi Symbolbild

    Am morgigen Mittwoch (12.04.) startet in Mainz die zweite Verhandlungsrunde für den Reformtarifvertrag des Deutschen Roten Kreuz. Die Forderungen von 7,5% mehr Lohn (mind. jedoch 200 EUR) werden morgen Mittag am Mainzer Bahnhof durch einen Protest begleitet. Dieser Protest soll ein erstes Signal für die Arbeitgeber werden. Ver.di-Verhandlungsführer Frank Hutmacher macht klar: „Wenn kein verhandlungsfähiges Angebot zur Verhandlung vorgelegt wird, werden wir entsprechend antworten!“

    Die Protestaktion beginnt gegen 12:00 vor dem Verhandlungslokal (AC Hotel, Bahnhofplatz 8, 55116 Mainz). Sie dauert eine Stunde. Die Aktion soll den Start der Verhandlungen um 13:00 Uhr begleiten und signalisieren, dass in den 2-tägig angesetzten Verhandlungen ein verhandlungsfähiges und gutes Angebot seitens der Arbeitgeber vorzulegen sei. Anderenfalls sei dieser Vorgeschmack: „…mit einem bitteren Nachgeschmack belegt,“ so Hutmacher.

    Beim DRK arbeiten insgesamt bundesweit rund 150.000 Menschen. Für etwa 50.000 Beschäftigte gelten die zwischen ver.di und der Bundestarifgemeinschaft DRK tariflich vereinbarten Arbeits- und Entgeltbedingungen. Die Beschäftigten beim Deutschen Roten Kreuz arbeiten im Rettungsdienst, im Krankenhaus, in der Altenpflege, der Behindertenhilfe, in Kindertagesstätten, der Kinder- und Jugendhilfe, in der Bildungsarbeit und im Blutspendedienst.

    Neben der Erhöhung der Tabellenentgelte fordert ver.di 150.- EUR Vergütungserhöhung für die Praktikanten und Azubis. Die Laufzeit soll 12 Monate betragen. Weiter sollen Funktionszulagen erhöht werden. Sowie, exklusiv für ver.di Mitglieder, 2 Tage Zusatzurlaub als auch  die Übernahme des Beitrages des gewerkschaftlichen Unterstützungsvereins GUV/Fakulta erkämpft werden.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher des Landesbezirks
    Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    Telefon: 06131 - 9726-110
    Fax: 06131 - 9726-288
    Mobil: 0171 - 3009154
    E-Mail: dennis.dacke@verdi.de