Pressemitteilungen

    Warnstreiks in Mainz am 05. April

    Tarifrunde Öffentlicher Dienst

    Warnstreiks in Mainz am 05. April

    01.04.2016

    In der Tarifrunde des öffentlichen Diensts ruft ver.di die Mainzer Beschäftigten für den 05. April zu Warnstreiks auf.

    Beginnen wird der Streik morgens ab 7 Uhr bei den Mainzer Stadtwerken. Ab 12 Uhr versammeln sich Beschäftigte der
    Stadtverwaltung, des Entsorgungsbetriebs und des Wirtschaftsbetriebs zu einer Streikkundgebung auf dem Gutenbergplatz.

    Die Streiks sind eine Reaktion auf die Verweigerungshaltung der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände, diese hatten in der ersten Verhandlungsrunde kein Angebot vorgelegt.

    Die ver.di Mitglieder fordern eine Lohnerhöhung von sechs Prozent und die Sicherung ihrer betrieblichen Altersvorsorge.

    Da die gesetzliche Rente den Anspruch an ein würdevolles Leben im Alter nicht mehr erfüllen kann, ist die Absicherung der Beschäftigten des öffentlichen Diensts durch die betriebliche Altersvorsorge unerlässlich. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird eine verbindliche Übernahmeregelung für die Auszubildenden angestrebt.

    Die zweite Verhandlungsrunde beginnt am 11. April.

    Ansprechpartner:

    Fabian Gödeke (Fachbereich Ver- und Entsorgung, ab 7 Uhr bei den Stadtwerken): 0151/17704408
    Andreas Hofmann (stellvertretender Geschäftsführer): 0170/5621790
    Stefan Weinmann (Fachbereich Gemeinden): 0171/9729850