Pressemitteilungen

    Tarifauseinandersetzung Telekom – Heiße Phase

    Tarifauseinandersetzung Telekom – Heiße Phase

    08.04.2016

    Mainz: In der laufenden Tarifrunde bei der Telekom erwarten die Beschäftigten in der kommenden Woche ein deutlich nachgebessertes Angebot. Sie wollen ihren Anteil am ausgezeichneten Ergebnis des Telekom-Konzerns. Seit Dienstag, dem 05. April, ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zum Arbeitskampf auf. ver.di kritisiert, dass die Telekom den Aktionären eine Erfolgsstory nach der anderen vorlege, bislang aber ihren Beschäftigten eine Lohnerhöhung verweigere. „Die hohe Beteiligung an den Warnstreiks ist eine klare Botschaft an den Arbeitgeber“, sagte ver.di-Fachbereichsleiter Andreas Wiese am Mittwoch in Mainz. 

    Der Schwerpunkt der ganztägigen Warnstreiks lag Dienstag im Kundenservice, Mittwoch und Donnerstag im Bereich der Technik und des Technischen Services. An den vollschichtigen Warnstreiks beteiligten sich bundesweit bereits mehr als 3.500 Beschäftige, allein in Rheinland-Pfalz und Saarland insgesamt nahezu 700. 

    ver.di habe dem Arbeitgeber über Ostern eine „ruhige Phase“ zum Nachdenken gegeben,  diese sei jetzt vorbei. In der dritten Verhandlungsrunde am 22./23. März lagen ihre Positionen meilenweit auseinander. Die entscheidende letzte Verhandlungsrunde findet am 12./13. April 2016 in Bonn statt.

    ver.di fordert für die rund 63.000 Telekom-Tarifangestellten und Auszubildenden unter anderem eine tabellenwirksame Entgelterhöhung um fünf Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten sowie eine Komponente zur überproportionalen Anhebung der unteren Einkommen. Darüber hinaus will die Gewerkschaft den Vertrag über den Ausschluss betriebsbedingter Beendigungskündigungen verlängern. Die Höhe der Ausbildungsvergütungen und der Vergütungen für duale Studenten soll um 60 Euro angehoben werden.



    O-Töne und Ansprechpartner im ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland:
    Andreas Wiese, Leiter des Fachbereich 09 TK/IT, Telefon mobil: 0171 368 3494

    Pressekontakt

    Herausgegeben von:

    Anita Schätzle
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6; 55116 Mainz
    Telefon 06131-9726235
    Mobil 0171-3044401
    PC-FAX (01805) 837343-26027
    Festnetzpreis 14 ct/min, Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min