Digitalisierung

    Betriebsbesuch SWR

    Arbeit 4.0

    Betriebsbesuch SWR

    Gruppenbild Nina Bernhardt Betriebsbesuch SWR Gruppenbild

    Arbeitsabläufe, Berufsfelder, ständige Erreichbarkeit - Die Digitalisierung verändert unseren Arbeitsalltag.

    Das Medienkonsumverhalten hat sich durch die Digitalisierung stark verändert und dadurch auch die Anforderungen an die Medienbranche. Der SWR als öffentlich-rechtlicher Sender steht dabei vor der Herausforderung seine Arbeitsabläufe an die veränderten Gegebenheiten anzupassen. Doch wie soll die neue Arbeitswelt gestaltet werden? Darüber haben sich der ver.di Betriebsverband des SWR und Sabine Bätzing-Lichtenthäler (Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz) intensiv ausgetauscht.

    In der Nachrichtenredaktion wurde beispielsweise ein neues Raumkonzept erarbeitet, damit multimediales Arbeiten und direkt Kommunikation erleichtert wird. Denn reichte es den Zuschauern früher erst am Abend von den Inhalten einer Pressekonferenz mit der Ministerin zu erfahren, wollen sie heute zeitnah online und in den Sozialen Medien informiert werden. Ein Bild mit kurzem Text hier, den wichtigsten O-Ton als Video dort – Mit den passenden Apps auf dem Smartphone jederzeit möglich. Dadurch nimmt die Arbeitsbelastung der Redakteure zu und auch Arbeitszeiten werden ausgedehnt. Eine wichtige Erkenntnis der Nachrichtenredakteure bezüglich ihrer Arbeitsabläufe: Nicht jeder muss alles können (Hörfunk, TV und Online), aber jeder muss von der Arbeit des anderen wissen.

    Aber nicht nur Arbeitsabläufe verändern sich, sondern auch Berufsbilder. Davon konnten sich ver.di und Sabine Bätzing-Lichtenthäler zum Beispiel in der Abteilung Information, Dokumentation und Recherche ein Bild machen. Das Archiv verfügt über 1.000.000 Beiträge und erst 2024 werden alle digitalisiert sein. Noch müssen Metadaten zu den einzelnen Beiträgen manuell eingegeben werden und der wesentliche Inhalt von Videos lässt sich nicht automatisiert erschließen. Doch die Vollautomatisierung liegt im Trend, dafür müssen die Mitarbeiter neue Qualifikation erlernen, um die Systeme zu trainieren und zu bilden.

    Die Digitalisierung hat die Arbeit der Mitarbeiter des SWR verändert: Sie müssen sich ständig Weiterqualifizieren, da Arbeitsfelder verschwimmen und neue Aufgaben hinzukommen. Doch auch der Arbeitsschutz muss in Zeiten der Digitalisierung neu gedacht werden.

    • Seite
    • 12