Nachrichten

    Kinderbetreuung an den Universitäten und Hochschulen in Rheinland-Pfalz …

    Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

    Kinderbetreuung an den Universitäten und Hochschulen in Rheinland-Pfalz ist massiv gefährdet!

    Seit 2009 bieten die Studierendenwerke in Rheinland Pfalz KITA Plätze für studierende Eltern an den Universitäten und den Hochschulen an. Diese Angebote sind an den Standorten Mainz, Koblenz, Remagen, Kaiserlautern, Germersheim, Landau und Worms an den Tarifvertrag der Länder (TV-L) gekoppelt. Nach dem Tarifabschluss der kommunalen Einrichtungen (TV-ÖD, SuE Tabelle) sind die Erzieherinnen und Erzieher in den kommunalen Einrichtungen finanziell deutlich besser gestellt. Die Einkommensschere beträgt im Durchschnitt 200 Euro, in der Spitze über 700 Euro.

    In der Folge bewerben sich immer mehr Erzieherinnen und Erzieher der Studierendenwerke auf freie Stellen der Kommunen. Erste Gruppen mussten schon geschlossen werden, weitere werden folgen. Wiederbesetzungen an den Studierendenwerken sind nur noch mit Zeitverzögerung möglich. Hohe Fluktuation in den Kollegien ist die Regel. Dadurch leidet eine für die Kinder notwendige Kontinuität der Bezugspersonen.

    ver.di versucht seit Monaten eine tarifliche Angleichung mit dem Land zu vereinbaren. Nunmehr zeichnet sich eine erste Annäherung mit dem Arbeitgeber Rheinland-Pfalz ab. Ein positives Indiz sei, so der zuständige Landesfachbereichsleiter Peter Schmitt, die Zusage des Staatssekretärs Deufel, an der Personalversammlung der Kita Beschäftigten ab 13.00 Uhr teilzunehmen und auch zu den Beschäftigten zu sprechen. Zur Unterstützung der Forderung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ werden dem Staatssekretär Deufel Unterstützungsunterschriften überreicht, die in den vergangenen Wochen von den Erzieherinnen und Erziehern gesammelt wurden.

    Die Personalversammlung findet statt am:

    • 01. Februar, um 11.00 Uhr im Studierendenhaus des Studierendenwerkes Mainz, Staudinger Weg, Campus der Johannes Gutenberg Universität Mainz.

    Es werden ca. 100 Erzieherinnen und Erzieher erwartet. Ab 13.00 Uhr wird die Versammlung öffentlich. Über eine Teilnahme und Berichterstattung würden wir uns freuen. Film- und Fotoaufnahmen sowie Interviews sind bis zum Beginn der Personalversammlung und ab Beginn des öffentlichen Teils, ab ca. 13.00 Uhr möglich.

    Ihr Ansprechpartner vor Ort ist Herr Peter Schmitt 0171/9719445. Sollten Sie vorab Fragen haben, steht Ihnen Herr Schmitt unter der gleichen Nummer gerne zur Verfügung.