Fachbereich 7

    Der Landesfachberichsvorstand Gemeinden

    Fachbereich Gemeinden

    Der Landesfachberichsvorstand Gemeinden

    Gruppenbild des neuen LFBV Volker Euskirchen Fachbereichsvorstand Gemeinden 2018-2022  – 1.v.l. Annette Köllmeier Vorsitzende; 2.v.r. Herbert Keifenheim stellv. Vorsitzender

    Im Fachbereich Gemeinden werden auf allen Organisationsebenen Fachbereichsvorstände gebildet. So auch in unserem Landesbezirk. Bei der Zusammensetzung des Fachbereichsvorstandes müssen sich die besonderen Interessen der Berufsgruppen sowie der Mitgliedergruppen Jugend und Arbeiterinnen und Arbeiter widerspiegeln. Frauen müssen mindestens entsprechend ihrer Mitgliederstärke im Fachbereichsvorstand vertreten sein. Die Bezirks- bzw. Landesbezirksfachbereichskonferenzen haben ein Vorschlags-recht für ihre Vertreter/innen im Fachbereichsvorstand der Landesbezirks- bzw. Bundesebene. Auf Landesebene wählt der Fachbereichsvorstand einen geschäftsführenden Vorstand, bestehend aus dem/der Vorsitzenden, in unserem Falle eine Vorsitzende (Annette Köllmeier)  und eine Stellvertretung, in unserem Fall der Kollege Herbert Keifenheim und weiteren Mitgliedern. Die Anzahl der weiteren Mitglieder legte die Landesbezirksfachbereichskonferenz fest.

    Der Landesbezirksfachbereichsvorstand nimmt die auf den Landesbezirk bezogenen Angelegenheiten seines Fachbereichs in Zusammenarbeit mit unsrem Landesfachbereichsleiter Volker Euskirchen wahr, insbesondere gehört dazu

    • die Mitgliederwerbung sowie die Beratung und Betreuung der Mitglieder, der Vertrauensleute, der Personalräte, der Jugend- und Auszubildendenvertreter/innen, der Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen,
    • die fachbereichsbezogene Tarifpolitik,
    • die Branchen-, Betriebs- und Unternehmenspolitik sowie die Betriebs-, Unternehmens- und Konzernbetreuung,
    • die berufliche Interessenvertretung und Berufsbildungspolitik,
    • die fachbereichsbezogene gewerkschaftliche Bildungsarbeit,
    • den fachbereichsbezogenen Finanz- und Personaleinsatz,
    • die fachbereichsbezogenen politischen Grundsatzfragen in Abstimmung mit der Gesamtorganisation,
    • die fachbereichsbezogene Frauen- und Gleichstellungspolitik,
    • die fachbereichsbezogene Jugendarbeit,
    • die fachbereichsbezogene Senior/innenarbeit,
    • die Berufs- und Statusgruppenarbeit,
    • die Schnittstellenfunktion Bund/Bezirke,
    • die Steuerung der bezirklichen und bezirksübergreifenden Fachbereichsarbeit,
    • die Betreuung bezirklich nicht abgedeckter Fachbereiche und Fachgruppen.

    Inhaltliche Rückfragen