Was gibt es Neues bei der Pflege?

    Der Pflegestreik Südwest

    Wenn Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.

    Direkt zur DREI

    UNSERE FACHBEREICHSZEITUNG heißt DREI

    "drei" so heißt unsere Zeitung, die viermal im Jahr erscheint. Siue liegt der Publik bei und kann auch von der ver.di-Betriebsgruppe zur Verteilung im Betrieb bestellt werden. Sie erscheint in einer Auflage von 380.000. Wer Kontakt zur Redaktion haben will, schreibe an redaktion.drei@verdi.de
    Aber vielleicht schaust Du hier einfach mal rein und blätterst in den Ausgaben. Die Zeitung ist nämlich für Dich nützlich, zumindest ist das unser Anspruch: Schau mal rein

    
    • 1 / 3

    Eine Antwort auf Deine Frage

    Ist ein Arbeitgeber verpflichtet, schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen?

    Habe ich als schwerbehinderter Arbeitnehmer Anspruch auf zusätzlichen Urlaub?

    Kann ich als Schwerbehinderter auch einen Anspruch auf Teilzeit geltend machen?

    Welche Aufgaben hat die Schwerbehindertenvertretung in einem Betrieb?

    Wenn sich der Arbeitgeber für die Zahlung einer Weihnachtsgratifikation entscheidet, darf er auch über den Verteilungsschlüssel selbst entscheiden?

    Der ver.di-Pflegebeirat

    Sil­ke Präf­ke ist un­se­re Prä­si­den­tin

    17 Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus der Pfle­ge, vor­ge­schla­gen von den Be­zir­ken, ge­hö­ren dem Pfle­ge­bei­rat der Ge­werk­schaft ver­.­di an. ­Der Pfle­ge­bei­rat wähl­te die Kran­ken­pfle­ge­rin Sil­ke Präf­ke vom Bun­des­wehr­zen­tral­kran­ken­haus in Ko­blenz zu sei­ner Prä­si­den­tin. Präf­ke ist auch Mit­glied in der Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Pfle­ge­kam­mer in Rhein­lan­d-Pfalz. Vi­ze­prä­si­den­tin wur­de die Pfle­ge­kraft Pia Knörr vom Kli­ni­kum Saar­brücken. Knörr ist Vor­sit­zen­de des Pfle­ge­aus­schus­ses der Ar­beits­kam­mer des Saar­lan­des­. ­Der Pfle­ge­bei­rat wird den Pfle­ge­be­auf­trag­ten der Ge­werk­schaft und den Lan­des­fach­be­reichs­vor­stand zu­ar­bei­ten. Da­bei geht es um die Dis­kus­sion, Be­ra­tung und Po­si­tio­nie­rung von pfle­ge­po­li­ti­schen Grund­satz­fra­gen aus ge­werk­schaft­li­cher Sicht, dem An­sto­ßen und Or­ga­ni­sie­rung von Ak­tio­nen der Pfle­ge­kräf­te in ge­sell­schafts­po­li­ti­schen Raum, der Wahr­neh­mung von Selbst­ver­wal­tungs­auf­ga­ben im Pfle­ge­be­reich im Auf­trag der Ge­werk­schaft ver­.­di, um die Bünd­nis­ar­beit mit an­de­ren re­le­van­ten Grup­pie­run­gen und Or­ga­ni­sa­tio­nen im Pfle­ge­be­reich, um di­en Po­si­tio­nie­rung und Zu­ar­beit für die Ta­rif­po­li­tik so­wie um die In­ter­es­sen­ver­tre­tung der Pfle­ge in Ge­sell­schaft und Ge­werk­schaf­ten.

    ver.di Kampagnen