Fachbereich 12

    Wir wollen einen Betriebsrat im Möbel Martin Kaiserslautern!

    Fachbereich Handel

    Wir wollen einen Betriebsrat im Möbel Martin Kaiserslautern!

    Comic der Mitbestimmung IGM BR Comic

    Donnerstag, 15.Februar 2018, Toscana Möbel Martin Kaiserslautern

    Dort, wo um 20:15 Uhr eigentlich langsam Ruhe einkehrt, füllen sich am vergangenen Donnerstag nach Feierabend die Plätze. In der Toscana in Kaiserslautern kommt ein Großteil der Kolleginnen und Kollegen zusammen, viele sind sogar extra von zu Hause ins Möbelhaus gekommen. Einige am freien Tag.

    Es lag seit vielen Jahren in der Luft: Wir wollen einen Betriebsrat. Nun ist der erste Schritt getan.

    ver.di hatte zur Einleitung der Betriebsratswahl eingeladen. Und überwältigende zwei Drittel der Beschäftigten aus Kaiserslautern sind dem Aufruf gefolgt.Zum Anfang hat uns Gewerkschaftssekretär Thomas Bittner die Abläufe beschrieben, wie ein Betriebsrat gewählt wird. Der erste Schritt um einen Betriebsrat bei Möbel Martin in Kaiserslautern zu wählen, ist die Wahl eines Wahlvorstandes. Der Wahlvorstand, in unserem Fall bestehend aus 3 Beschäftigten aus Kaiserslautern, führt dann die Betriebsratswahl durch.

    Wir brauchten also mindestens 3 engagierte Beschäftigte, die bereit sind, die Arbeit im Wahlvorstand zu machen und sich wählen zu lassen. Als die Frage gestellt wurde wer bereit dazu sei, ging ein Raunen durch die Toscana. 19 Kolleginnen und Kollegen haben sich zur Wahl gestellt. Das war der deutliche Beweis, dass die Gründung eines Betriebsrates im Möbel Martin Kaiserslautern überfällig ist. Nachdem alle anwesenden über die Mitglieder des Wahlvorstandes abstimmen konnten wurden die Stimmen ausgezählt. Kurz vor zwölf stand das Ergebnis fest. Leider hat kein Bewerber die ausreichenden Stimmen, um gewählt zu sein. Enttäuscht war keiner von uns an diesem Abend. Wir haben gesehen, wie sehr sich alle Beschäftigten für die Gründung eines Betriebsrates einsetzen.

    Der nächste Schritt wurde an diesem Abend ja auch schon angekündigt. ver.di wird einen Wahlvorstand durch das Arbeitsgericht einsetzen lassen.

    Wir haben lange gewartet, jetzt gehen wir einen Schritt nach dem anderen.
    Wir halten euch auf dem laufenden.

    Eure ver.di Betriebsgruppe Möbel Martin Kaiserslautern