Fachbereich 10

    Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag

    Am 04.12.2019 vor dem Saarländischen Landtag

    Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag

    05.12.2019
    Der Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag ver.di Der Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag  – Viele Paket wiegen bis zu 31,5kg

    Kiloweise Pakete hatte der Nikolaus auf seinem Rentiergespann geladen als er am 4. Dezember 2019 am saarländischen Landtag Station machte. Belgleitet wurde er von Beschäftigten der Postdienstunternehmen. Sie machten die Landtagsabgeordneten auf die harten Arbeitsbedingungen in der Postdienst- und Paketbranche aufmerksam.

    „Besonders in der Vorweihnachtszeit werden tagtäglich Tonnen von Paketen von den Beschäftigten bewegt und der Arbeits- und Gesundheitsschutz rückt in den Hintergrund“, so Birgit Sperner die zuständige Landesfachbereichsleiterin. „Vor allem sind Beschäftigte betroffen, die bei Sub-Sub Unternehmen arbeiten und nicht durch Betriebsräte geschützt werden können“, so Sperner weiter.

    Der Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag ver.di Der Nikolaus besuchte den Saarländischen Landtag  – Schwere Pakete können auch klein sein - deshalb: Kennzeichungspflicht

    Die Landtagsabgeordneten waren eingeladen, den Nikolaus beim Entladen des Schlittens zu unterstützen und die Pakete zum Landtag zu bringen. Dieser Aufgabe stellten sich dann einige Abgeordnete der CDU, SPD und der LINKEN.

    ver.di fordert gesetzliche Schutzregelungen für die Beschäftigten wie z. B. Gewichtsbegrenzungen für Postsendungen, bzw. Zwei-Personen-Handling bei schweren Paketen oder auch die deutliche Kennzeichnung schwerer Pakete. Denn die Höchstgewichte von 31,5kg, die in den meisten AGB der Postunternehmen verankert sind, lassen sich ohne körperliche Schäden nicht von einer Person alleine tragen.