Pressemitteilungen

    ver.di meldet Tarifabschluss für Einzel- und Versandhandel in …

    ver.di meldet Tarifabschluss für Einzel- und Versandhandel in Rheinland-Pfalz und Saarland

    25.10.2021

     


    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Fachbereich Handel

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

     

    ver.di meldet Tarifabschluss im rheinland-pfälzischen und saarländischen Einzel- und Versandhandel

    Nach über 6 Monaten gibt es endlich einen Tarifabschluss im rheinland-pfälzischen und saarländischen Einzel- und Versandhandel. „So lange mussten die Beschäftigen im Einzel- und Versandhandel schon lange nicht mehr auf die dringend notwendige und redlich verdiente Tariferhöhung warten“, sagt Monika Di Silvestre, zuständige Verhandlungsführerin im Saarland und Landesbezirksfachbereichsleiterin für den Handel.

    Nachdem in anderen Bundesländern bereits eine Tarifeinigung vorlag, hatten die ver.di-Tarifkommission für den Einzel- und Versandhandel aus Rheinland-Pfalz (am 6. Oktober) und dem Saarland (am 14. Oktober) jeweils einstimmig zugestimmt, das Tarifergebnis für den Einzelhandel aus Hessen zu übernehmen.

    Das Verhandlungsergebnis sieht folgende Erhöhungen der Einkommen vor:
    - 3,0 % mehr (höchstens 81,12 €) ab dem 1. August 2021 (nach 4 Nullmonaten)
    - Weitere 1,7 % mehr ab dem 1. April 2022
    - Die Auszubildendenvergütungen werden zum 1. August 2021 und zum 1. April 2022 jeweils um 30 € je Ausbildungsjahr erhöht
    - Die Laufzeit der Tarifverträge dauert 24 Monate, somit bis zum 31. März 2023.

    Keine Einigung gab es in der Frage der geforderten Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge für den saarländischen Einzel- und Versandhandel. ver.di wird diese Forderung auf der politischen Ebene weiterverfolgen.

    „Damit geht nach über 6 Monaten eine der schwierigsten Tarifverhandlungen im Einzel- und Versandhandel in Rheinland-Pfalz und im Saarland zu Ende. Angesichts der pandemiebedingt schwierigen Lage ist dieses Ergebnis ein akzeptabler Kompromiss für beide Seiten. Die Beschäftigten bekommen endlich mehr Geld ins Portemonnaie und damit die Anerkennung für das, was sie tagtäglich leisten“, sagt Monika Di Silvestre abschließend.

     

    Inhaltliche Rückfragen:

    Monika Di Silvestre
    Landesbezirksfachbereichsleiterin Handel/Verhandlungsführerin
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Mobil: 0170 2260385
    Mail: monika.disilvestre@verdi.de

    Pressekontakt

    Verantwortlich im Sinne des Presserechts Birgit Beier
    Pressesprecherin
    Referentin der Landesbezirksleitung
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz
    Tel. 06131-9726-110
    Mobil 0170 1018753
    Fax: 06131-9726-288
    birgit.beier@verdi.de