Pressemitteilungen

    Ab Montag 21.6. Erzwingungsstreik im Tarifkonflikt des privaten …

    Ab Montag 21.6. Erzwingungsstreik im Tarifkonflikt des privaten Busgewerbes

    18.06.2021

    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Fachbereich Verkehr

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

    Erzwingungsstreik im Tarifkonflikt des privaten Busgewerbes

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat heute in einer Pressekonferenz den Erzwingungsstreik ab Montag bekanntgegeben.

    Der Tarifkonflikt im privaten Busgewerbe hat sich durch das Verhalten der Arbeitgeber noch weiter zugespitzt und gipfelt nun in einem Erzwingungsstreik.

    Die Arbeitgeber haben die heutige Frist ohne ein Zeichen der Annäherung verstreichen lassen. Somit haben sich die Busfahrer*innen und Busfahrer dazu entschlossen, in den unbefristeten Erzwingungsstreik zu gehen.

    Dieser beginnt am kommenden Montag, den 21. Juni 2021 ab 03:00 Uhr.

    Darüber hinaus steht ver.di im engen Austausch mit dem Landeselternsprecher. Dieser wird nun über seine Kontakte ebenfalls die Eltern informieren.

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) geht auch dieses Mal von einer hohen Beteiligung der Beschäftigten am Streik aus, sodass es zu erheblichen Ausfällen von Buslinien kommen kann.

    Inhaltliche Rückfragen:

    Jürgen Jung
    Landesfachbereichsleiter
    Fachbereich Verkehr
    Mobil 0171 2291652

    Pressekontakt

    Verantwortlich im Sinne des Presserechts Birgit Beier
    Pressesprecherin
    Referentin der Landesbezirksleitung
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz
    Tel. 06131-9726-110
    Fax: 06131-9726-288
    birgit.beier@verdi.de