Pressemitteilungen

    DRK Tarifrunde – Protest und Verhandlungen in Mainz am 12.04.

    Fachbereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen

    DRK Tarifrunde – Protest und Verhandlungen in Mainz am 12.04.

    11.04.2018

    Am morgigen Mittwoch (12.04.) startet in Mainz die zweite Verhandlungsrunde für den Reformtarifvertrag des Deutschen Roten Kreuz. Die Forderungen von 7,5% mehr Lohn (mind. jedoch 200 EUR) werden morgen Mittag am Mainzer Bahnhof durch einen Protest begleitet. Dieser Protest soll ein erstes Signal für die Arbeitgeber werden. Ver.di-Verhandlungsführer Frank Hutmacher macht klar: „Wenn kein verhandlungsfähiges Angebot zur Verhandlung vorgelegt wird, werden wir entsprechend antworten!“

    Die Protestaktion beginnt gegen 12:00 vor dem Verhandlungslokal (AC Hotel, Bahnhofplatz 8, 55116 Mainz). Sie dauert eine Stunde. Die Aktion soll den Start der Verhandlungen um 13:00 Uhr begleiten und signalisieren, dass in den 2-tägig angesetzten Verhandlungen ein verhandlungsfähiges und gutes Angebot seitens der Arbeitgeber vorzulegen sei. Anderenfalls sei dieser Vorgeschmack: „…mit einem bitteren Nachgeschmack belegt,“ so Hutmacher.

    Beim DRK arbeiten insgesamt bundesweit rund 150.000 Menschen. Für etwa 50.000 Beschäftigte gelten die zwischen ver.di und der Bundestarifgemeinschaft DRK tariflich vereinbarten Arbeits- und Entgeltbedingungen. Die Beschäftigten beim Deutschen Roten Kreuz arbeiten im Rettungsdienst, im Krankenhaus, in der Altenpflege, der Behindertenhilfe, in Kindertagesstätten, der Kinder- und Jugendhilfe, in der Bildungsarbeit und im Blutspendedienst.

    Neben der Erhöhung der Tabellenentgelte fordert ver.di 150.- EUR Vergütungserhöhung für die Praktikanten und Azubis. Die Laufzeit soll 12 Monate betragen. Weiter sollen Funktionszulagen erhöht werden. Sowie, exklusiv für ver.di Mitglieder, 2 Tage Zusatzurlaub als auch  die Übernahme des Beitrages des gewerkschaftlichen Unterstützungsvereins GUV/Fakulta erkämpft werden.

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher des Landesbezirks
    Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    Telefon: 06131 - 9726-110
    Fax: 06131 - 9726-288
    Mobil: 0171 - 3009154
    E-Mail: dennis.dacke@verdi.de