Pressemitteilungen

    Hände weg von Betriebsrätin bei Douglas

    Alessandra S. muss bleiben

    Hände weg von Betriebsrätin bei Douglas

    01.12.2021

     

    ver.di Bezirk Mittelrhein
    Fachbereich Handel

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

     

    Hände weg von Betriebsrätin bei Douglas

    Die Parfümeriekette Douglas ist sich für nichts zu schade. „Damit man unliebsame Betriebsrätinnen und Betriebsräte loswird, greift das Unternehmen tief in die Trickkiste. Um betriebliche Mitbestimmung zu schwächen ist dem Unternehmen tatsächlich jedes Mittel recht“, schimpft Petra Kusenberg, Gewerkschaftssekretärin bei der Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

    In der Douglas Filiale Mainz erhielt die stellv. Betriebsrätin Alessandra S. eine fristlose Kündigung. In erster gerichtlicher Instanz wurde bereits geurteilt, dass diese Kündigung unrechtmäßig war. Nun folgt ein weiterer Angriff auf die Betriebsrätin. Obwohl ihr gutes Recht, hat ihr der Arbeitgeber vergangen Montag die Aufnahme ihrer Tätigkeit in der Filiale Mainz verweigert und sie nach Hause geschickt. Gleichzeitig hat man nun für die Kollegin eine Versetzung von Mainz nach Offenbach auf den Weg gebracht.

    Das Unternehmen begründet diesen Versetzungsversuch damit, in der Filiale keinen Personalbedarf zu haben. Gleichzeitig sollen Aushilfen eingestellt und zusätzlich eine Kollegin von Offenbach nach Mainz versetzt werden.

    „Dieses Vorgehen zeigt uns eindeutig um was es Douglas geht“, so Petra Kusenberg weiter. Es geht nicht um einen Verstoß gegen arbeitsvertragliche Pflichten, sondern um die Schwächung des sehr aktiven Betriebsrates in der Mainzer Filiale.

    „Aber auch mit dieser Versetzung wird sich das Mainzer Arbeitsgericht beschäftigen müssen. Solche Angriffe dürfen wir auf keinen Fall zulassen. Die Kollegin kann auf unsere Unterstützung und Solidarität zählen“, sagt die Gewerkschafterin abschließend.

     

    Inhaltliche Rückfragen:

    Petra Kusenberg
    Gewerkschaftssekretärin Handel
    ver.di Bezirk Mittelrhein
    Mobil: 0151 46359556
    Mail: petra.kusenberg@verdi.de

    Pressekontakt

    Verantwortlich im Sinne des Presserechts Birgit Beier
    Pressesprecherin
    Referentin der Landesbezirksleitung
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz
    Tel. 06131-9726-110
    Mobil 0170 1018753
    Fax: 06131-9726-288
    birgit.beier@verdi.de