Pressemitteilungen

    Sparda-Bank Südwest Beschäftigte protestieren

    Beschäftigte wehren sich gegen unnachgiebige Haltung der Arbeitgeber

    Sparda-Bank Südwest Beschäftigte protestieren

    07.07.2021

    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Fachbereich Finanzdienstleistungen

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

    Beschäftigte der Sparda-Bank Südwest protestieren am 8. Juli 2021 gegen die unnachgiebige Haltung der Arbeitgeber in den aktuellen Tarifverhandlungen

    Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden protestieren am 8. Juli 2021 in der Zeit von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr, eine Woche vor der dritten Verhandlungsrunde, die Beschäftigten in Mainz und Saarbrücken.

    Die Protestkundgebung in Mainz findet vor der Filiale der Sparda-Bank, Emmeranstr. 21, 55116 Mainz, statt.

    In Saarbrücken findet die Protestkundgebung in der Bahnhofstr. 54, 66111 Saarbrücken, auf der Freifläche vor der Thalia-Buchhandlung, statt.

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert 3,5 Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 120 Euro, 50 Euro mehr Ausbildungsvergütung, ein Recht auf Umwandlung von mehr Gehalt in mehr freie Zeit und einen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen. Die Arbeitgeberseite legte dagegen bislang kein Angebot vor, sondern kündigte stattdessen tiefe Einschnitte an, wie etwa einen Verzicht auf Gehaltsanhebungen für mindestens zwei Jahre, ohne aber einen Kündigungsschutz in dieser Zeit zu gewähren.

    „Wer so respektlos in die Verhandlungen geht, muss sich nicht wundern, wenn die Beschäftigten sich zur Wehr setzen und gegen die Nicht-Wertschätzung der Arbeitgeberseite protestieren“, sagt Jürgen Grandjot, Fachbereichsleiter Finanzdienstleistungen im ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland.

    Als dritter Verhandlungstermin für die Sparda-Banken ist der 14. Juli 2021 in Frankfurt am Main vorgesehen.

    Medienvertreter Herzlich Willkommen!

    Inhaltliche Rückfragen

    Für Mainz:
    Simone Gelfert
    Gewerkschaftssekretär
    ver.di Fachbereich Finanzdienstleistungen
    Mobil: 0160 4458056

    Für Saarbrücken:
    Jürgen Grandjot
    ver.di Landesbezirksfachbereichsleiter
    Finanzdienstleistungen
    Mobil: 0160 97217111

    Pressekontakt

    Verantwortlich im Sinne des Presserechts Birgit Beier
    Pressesprecherin
    Referentin der Landesbezirksleitung
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz
    Tel. 06131-9726-110
    Fax: 06131-9726-288
    birgit.beier@verdi.de