Pressemitteilungen

    Tarifabschluss in der 2. Verhandlungsrunde für Beschäftigte der …

    Haustarif WASGAU WFW

    Tarifabschluss in der 2. Verhandlungsrunde für Beschäftigte der WASGAU WFW

    06.07.2021

    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Fachbereich Handel

    P R E S S E I N F O R M A T I O N

    Haustarif WASGAU WFW

    Tarifabschluss am 2. Juli 2021 in der zweiten Verhandlungsrunde für die Beschäftigten der WASGAU WFW

    Alle Beschäftigten der WASGAU WFW dürfen sich über eine Erhöhung ihrer Einkommen ab dem 01.07.2021 freuen.

    Das Verhandlungsergebnis für den Haustarifvertrag zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der WASGAU WFW stellt sich wie folgt dar:

    • Erhöhung aller Einkommen ab dem 1. Juli 2021 um 2,1 % plus einen monatlichen Aufschlag von 35 €
    • Die Laufzeit des Haustarifvertrages für Entgelt beträgt 12 Monate (01.07.2021 – 30.06.2022)
    • Erhöhung der Auszubildendenvergütung in allen 3 Ausbildungsjahren analog

    Die Verhandlungsführerin der ver.di, Monika Di Silvestre, ist mit dem Verhandlungsergebnis zufrieden: „Wir liegen in der Eckgeld-Einkommensgruppe mit diesem Ergebnis. Bei rund 3,3 % Erhöhung werden wir damit voraussichtlich über der bis zum Jahresende zu erwartenden Preissteigerungsrate von wahrscheinlich 2,5 % liegen. Dieses Ergebnis ist ein deutliches Zeichen an die Beschäftigten der WASGAU WFW für ihre hervorragende Arbeit über die ganze Zeit hinweg, aber insbesondere auch für ihre außergewöhnliche Leistungsbereitschaft während der Corona-Pandemie.“

    Monika Di Silvestre erklärt außerdem, dass die Gespräche an beiden Verhandlungstagen in einem wertschätzenden Klima stattfanden: "Die Arbeitgebervertreter der WASGAU WFW haben - ganz im Gegensatz zu den Arbeitgebervertretern der Flächentarife für den Groß- und Außenhandel in Rheinland-Pfalz - verstanden, wie man Wertschätzung für die besonderen Leistungen der Beschäftigten in diesem doch sehr arbeitsbelastenden Corona-Pandemie-Jahr, außer einem verbalen Dankeschön, noch zum Ausdruck bringen kann."

    Inhaltliche Rückfragen:

    Monika Di Silvestre
    Landesfachbereichsleiterin Handel/Verhandlungsführerin
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Mobil: 0170 2260385
    Mail: monika.disilvestre@verdi.de

    Pressekontakt

    Verantwortlich im Sinne des Presserechts Birgit Beier
    Pressesprecherin
    Referentin der Landesbezirksleitung
    ver.di Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6, 55116 Mainz
    Tel. 06131-9726-110
    Fax: 06131-9726-288
    birgit.beier@verdi.de