Pressemitteilungen

    Tarifabschluss - insgesamt 5,45 Prozent mehr Geld

    Fachbereich Ver- und Entsorgung

    Tarifrunde Energie-Südwest: Tarifabschluss - insgesamt 5,45 Prozent mehr Geld

    14.02.2019
    ver.di Fachgruppe Energie: Wir sind die Kraft dahinter FG Energie & Bergbau ver.di Fachgruppe Energie: Wir sind die Kraft dahinter

    Für die rund 3.200 Beschäftigten im Tarifgebiet Energie-Südwest in Rheinland-Pfalz und im Saarland konnte die vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ein Tarifergebnis erringen. „Nach über 12 Stunden intensiver Verhandlung steht des Ergebnis fest,“ sagt Christian Hartard, einer der ver.di Verhandlungsführer. „Das Engagement und die Streikbereitschaft der Beschäftigten haben zu diesem Ergebnis geführt,“ sagt Fabian Gödeke, ebenfalls ver.di Verhandlungsführer.

    Das Tarifergebnis im Detail: Rückwirkend zum 01.02.2019 erhalten die Beschäftigten 3,10 Prozent mehr Entgelt. Dieses Entgelt wird am 01.02.2020 um weitere 2,35 Prozent erhöht. Auszubildende erhalten ebenfalls rückwirkend zum 01.02.2019 4,10 Prozent Vergütungserhöhung und weitere 3,35 Prozent mehr Ausbildungsvergütung ab 01.02.2020. Auch ein Übernahmetarifvertrag für Azubis konnte abgeschlossen werden. Auszubildende erhalten eine zwölfmonatige Übernahme in Vollzeit, wenn sie ihre Ausbildung mit der Gesamtnote von mindestens befriedigend abschließen.
    Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis 31.01.2021

    Betriebe im Tarifgebiet sind: Pfalzwerke Ludwigshafen, Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Energieversorgung und Energienetze Mittelrhein in Koblenz, EWR Worms und Alzey, Voltaris Maxdorf und Merzig, Prego Ludwigshafen und Saarbrücken.

     

    Pressekontakt

    V.i.S.d.P. sowie V.i.S.d.TMG Dennis Dacke
    Pressesprecher des Landesbezirks
    Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    ver.di Landesbezirk Rheinland-Pfalz-Saarland
    Münsterplatz 2-6
    55116 Mainz
    Telefon: 06131 - 9726-110
    Fax: 06131 - 9726-288
    Mobil: 0171 - 3009154
    E-Mail: dennis.dacke@verdi.de
     

    Inhaltliche Rückfragen