Tarifrunde Öffentlicher Dienst 2018

    Tarifrunde 2018 powered by ver.di

    Tarifrunde ÖD 2018

    Beschäftigte der Kreissparkasse Kaiserslautern wollen mehr Moos

    KSK KL für mehr gehalt Simone Engbarth Tolle Aktion bei der kreissparkasse Kaiserslautern

    Am 9. März informierten Kolleginnen und Kollegen der Kreissparkasse Kaiserslautern vor und in der Sparkasse über die ver.di-Forderungen in der laufenden Tarifauseinandersetzung. Es gab attraktive Infostände vor den Personaleingängen und alle Zweigstellen wurden besucht.

    Im ersten Verhandlungstermin der Tarif- und Besoldungsrunde 2018 am 26. Februar 2018 in Potsdam haben die öffentlichen Arbeitgeber des Bundes und der Kommunen kein Angebot vorgelegt. Die ver.di-Forderungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst seien nicht bezahlbar.

    Die verdi-Betriebsgruppe wies am 9. März in Kaiserslautern noch einmal auf die gute wirtschaftliche Situation in Deutschland hin. Die gute Konjunktur rechtfertige ein kräftiges Gehaltsplus. Das sei wichtig, damit der Öffentliche Dienst als Arbeitgeber attraktiv bleibe und in der Konkurrenz zu anderen Arbeitgebern mithalten könne, betonten die Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in den gesprächen mit ihren Kolleginnen und Kollegen. Allgemein war die Stimmung positiv.  Angesichts der hohen öffentlichen Haushaltsüberschüsse müsse ein zufriedenstellender Abschluss gelingen. Bleibe eine Annäherung bei den verhandlungen am 12. und 13. März aus, dann will man nicht nur in Kaiserslautern die Warnstreiks zunächst ausweiten, heißt es aus gut informierten Kreisen.